Tom Knox: „Cagot“, Claudia Weiss: „Schandweib“

Illustration: Enhanced E-Books (Hoffmann und Campe)

Hoffmann und Campe ist ein Hamburger Publikumsverlag, der literarische Werke renommierter Autoren ebenso fördert wie Bücher von jungen Schriftstellern.

Es müssen nicht immer Apps sein, wenn Inhalte interaktiv erfahrbar gemacht werden sollen. Interaktive, multimediale EPUBs (enhanced EPUBs) sind kostengünstiger zu produzieren, und Endkunden akzeptieren außerdem für E-Books höhere Preise als für Apps.

Für Hoffmann und Campe wurden die EPUBs durch Videoclips, Slideshows, Imagemaps, erläuternde Pop-Ups, Bildgalerien und historische/aktuelle Karten mit stufenloser Überblendung aufgewertet. Weitere Lösungen existieren z. B. für Lernkarteien oder die Tabellendarstellung auf kleinen Bildschirmen, was vor allem für Bildungs-, Fach- und Wissenschaftsverlage interessant ist.

le-tex unterstützt seit 2008 zahlreiche Verlage bei der Konvertierung von Satzdaten nach EPUB und in das Kindle-Format. Als Mitglied des International Digital Publishing Forums (IDPF) hat sich le-tex aktiv an der Entwicklung des EPUB3-Standards beteiligt.

„le-tex überzeugte uns mit Lösungen für das EPUB-Format, die wir bis dahin nur in Apps realisiert hatten. Verständnis für konzeptionelle Zusammenhänge, Innovation in der technischen Umsetzung, außergewöhnlich gute Beratung und motivierte Mitarbeiter machen le-tex zu einem empfehlenswerten Partner.“

Stephan Born, Herstellungsleiter, Hoffmann und Campe Verlag (2011)