Von weit oben betrachtet, gibt es folgenden Unterschied zwischen XSLT 1 und XSLT 2: mit XSLT 1 lassen sich strukturierte Daten in Ausgabeformate wie HTML tranformieren, mit XSLT 2 ist zusätzlich die „Hochkonvertierung“ mäßig strukturierter Inhalte möglich.

le-tex hat sich ganz den moderneren XSLT-Technologien verschrieben. In zahlreichen Workflows, die mit Datenkonvertierung und XML zu tun haben, kommt XSLT zum Einsatz. Da die gesamte Industrie inzwischen auf XML-Formate setzt, gilt das insbesondere auch für die Konvertierung von Word- oder InDesign-Daten, sowie für die Synthetisierung solcher Daten aus anderen XML-Daten. Orchestriert werden solche komplexen Prüf- und Konvertierungs-Workflows bei le-tex zunehmend mit XProc.

Mit 10 XSLT-2-Spezialisten und reger Beteiligung in der weltweiten XSLT-Community gehört le-tex sicher zu den führenden Hands-on-XML-Dienstleistern.