Redaktionelle Füller online erstellen

Auftraggeber: Springer Medizin Verlag GmbH

Die Redaktion Facharztzeitschriften, bestehend aus circa 50 Mitarbeitern der Springer Medizin Verlag GmbH, erstellt fortlaufend Buchbesprechungen und Fachnachrichten, die als sog. „Füller“ für Leerräume in den Facharztzeitschriften eingesetzt werden.

Das Tool bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, kleinteilige ­redaktionelle Inhalte über einen Online-Editor zu erstellen und zu verwalten. Auch Bilder können hochgeladen und in die ­redaktionellen Inhalte eingebunden werden. Für die unterschiedlichen Typen von Füllern wie Boxen, Buchbesprechungen, Fachnachrichten und Lesetipps stehen angepasste Templates bereit. Jederzeit kann per Knopfdruck ein PDF im finalen Layout erzeugt werden.

Die freigegebenen Inhalte stehen als Paket aus Textinhalten (XML) und Bildern oder als PDF für die Verheftung beim Satzdienstleister zur Verfügung.

Ergänzt wird das Tool durch eine Funktionalität zur Disposition der Inhalte. Hier können die Inhalte zur fakultativen oder obligatorischen Verwendung in einzelnen Zeitschriften oder konkreten Heften zugeordnet werden. Für die Produktion eines Heftes kann der Satzdienstleister über eine automatische Schnittstelle (REST) alle disponierten Inhalte mit einer Abfrage herunterladen. Nach Druckfreigabe des Heftes wird über diese Schnittstelle mitgeteilt, welche Inhalte tatsächlich verwendet wurden. So wird die Planung künftiger Hefte erleichtert.

Mit dem neuen Tool können die Zeitschriftenredakteure Füller schnell und unkompliziert erstellen und gestalten – ganz ohne die üblichen Layoutprogramme. Auch das zeitaufwendige Hin und Her zwischen Redaktion und Herstellung entfällt, die Ergebnisse sind sofort sichtbar. Das erleichtert die Arbeit enorm und schafft Flexibilität. 

Dr. Frank Sommerauer, Director Editorial Processes, Springer Medizin Verlag GmbH